OpenSCAD - 3D-Modelle programmieren

Meist werden 3D-Inhalten mit grafischen Tools wie Maya, AutoCAD, Blender, 3D Coat oder ähnlichen erstellt. Allerdings ist es auch möglich 3D-Modelle durch Code zu erstellen. Mit dem OpenSouce-Programm OpenSCAD können Modelle durch SCAD-Code programmiert werden. Aus einfachen Grundformen können mit Boolean-Operationen komplexere Formen erstellt werden. OpenSCAD eignet sich hervorragend zum Erstellen von Modellen für den 3D-Druck. OpenSCAD kann direkt STL-Dateien exportieren. Es existieren zahlreiche Bibliotheken um oft verwendete Objekte wie Schrauben oder Aluschienen direkt per include in eigene Projekte zu importieren. Durch das Schreiben von Modulen können auch aufwändige Modelle über Parameter schnell angepasst werden.

OpenSCAD kann unter www.openscad.org heruntergeladen werden. Das Programm wird für Windows, Linux und MacOS angeboten. Mit OpenJSCAD existiert auch ein Ableger der zum Programmieren der Modelle auf JavaScript setzt und direkt im Browser ausgeführt werden kann (SCAD-Import vorhanden).

Shine - Dynamische Schatten als Text-Effekt

ragersWeb


Mit der JavaScript-Bibliothek Shine können Schatten-Text-Effekte erstellt werden. Besonders bei großen Texten wirken diese Effekte sehr gut und sind dadurch ein perfekter Blickfang. Die Bibliothek setzt bei der Umsetzung auf die CSS-Eigenschaften boxShadow und textShadow. Werden diese vom Browser nicht unterstützt, wird der Effekt nicht dargestellt. Der Effekt funktioniert bei Texten und Boxen.

Shine kann unter bigspaceship.github.io/shine.js heruntergeladen werden.

Cylon.js - Javascript für das internet der Dinge

Bei Cylon.js handelt es sich um ein Node-Modul, es ermöglicht den einfachen Zugriff auf viele unterschiedliche Hardwareplatformen (momentan 43). Dabei wird der eigentliche JavaScript-Code entweder auf einem PC ausgeführt wodurch z.B einen Arduino nicht mehr autark ist, oder kann bei leistungsfähiger Hardware wie z.B einem Rasspery Pi direkt auf dem System ausgeführt werden. Bei der Verwendung von Hardware die nicht in der Lage ist den Node.js Code selbstständig auszuführen werden die verarbeiteten Befehle über unterschiedliche Protokolle an das Board geschickt und dort dann ausgeführt. Mit dem Arduino erfolgt die Datenübertragung per Firmata Protokoll, dafür muss ein spezielles Image auf den Arduino geflasht werden. Neben Firmata werden je nach Platform auch noch andere Protokolle unterstützt.

Eine Tutorial über die Verwendung von Cylon.js findet ihr z.B. hier.

Mit Johnny-Five existiert noch eine zweites Node-Modul welches einen ähnlichen Funktionsumfang bietet.

WebGLStudio.js - 3D-Toolkit im Browser

Bei WebGLStudio.js handelt es sich um ein komplett im Browser lauffähiges 3D-Toolset zum erstellen und bearbeiten von 3D-Scenen. WebGLStudio.js verfügt über eine eigene auf WebGL basierenden 3D-Engine. Mit den integrierten Shader-Editor ist es möglich Shader mittels Graph-Interface zu erstellen und zu bearbeiten. WebGLStudio bietet ein virtuelles Filesystem, so das Assets einfach im Browserübergreifend verwaltet werden können. Durch dieses System ist auch ein einfaches publizieren der erstellen Inhalte möglich.

Weiter Informationen zu WebGLStudio.js können unter webglstudio.org gefunden werden.

Material Design Lite

Mit der CSS Library Material Design Lite von Google existiert endlich eine offizielle CSS und JS Implementierung die einfach in bestehende Projekte und Infrastrukturen integriert werden kann. Bisher war die Verwendung im Web offiziell nur über Polymer möglich.

Weitere Infos zu Material Design Lite gibt es auf der Projektseite: getmdl.io

Project Anarchy

Project Anarchy ist ein in der neuen Version erschienen. Bei Project Anarchy handelt es sich um eine 3D-Gameengine die in der Hauptsache für Mobile-Platformen entwickelt wurde. Mit Project Anarchy können Spiele für Android, IOS and Trizin erstellt werden. Ein Export nach Windows ist ebenfalls möglich benötigt aber eine kostenpflichtige Lizenz. In den früheren Versionen waren noch Autodesk Scaleform und Autodesk Beast integriert, in der aktuellen Version ist das nicht mehr der Fall.

Momentan besteht aus diesen Komponenten:

  • Havok Vision Engine
  • Havok Physics
  • Havok Animation Studio

Weitere Informationen zu Project Anarchy findet man unter: projectanarchy.com. Zahlreiche Video-Tutorials sind hier zu finden.

Trianglify - Algorithmically Generated Triangle Art

Die unter GPLv3 stehende Bibliothek Trianglify erstellt anhand von wenigen Parametern sehr ansehnliche SVG-Hintergründe. Version 2 von Trianglify hat keine Abhängigkeiten mehr. Die erste Version benötigte mit D3 noch eine sehr umfangreiche Bibliothek. Mit einer Größe von 35 kb ist Trianglify jetzt gut geeignet Webseiten mit einem ansprechenden, sich immer ändernden Hintergrund auszustatten.

Kore - Webservices in C programmieren

Kore ist ein in C geschriebenes Webapplication-Framework. Kore ermöglicht es sichere (es wird ausschließlich HTTPS unterstützt), gut skalierende Webservices und sogar Websites in reinem C zu programmieren. Es bietet sich an, wenn man einen Webservice aus einem nur in C oder C++ zur Verfügung stehenden Klasse/Framework erstellen will. Durch Kore spart man sich das meist aufwendige und fehleranfählige binding dieser Bibliotheken an eine für Webanwendungen gebräuchlichere Sprachen wie PHP, Java, JavaScript oder Python. Geschwindigkeitstechnisch ist davon auszugehen das die mit Kore erstellten Services schneller sind als z.B. mit SWIG erstellte Bindings, auch wenn diese Performanceunterschiede in der Praxis wahrscheinlich keine Rolle spielen werden.

Kore braucht zum builden keine Makefiles, ein Kore-Programm kann über den einfachen Aufruf:

kore run 

erstellt und ausgeführt werden. Weitere Informationen zu Kore bekommt man unter kore.io.

GarageGames - Torque 2D und Torque 3D sind OpenSource

Die beiden GameEngines Torque 2D und Torque 3D stehen jetzt unter der MIT-Lizenz. Bei Torque 2D handelt es sich um eine in C++ geschriebene 2D-GameEngine mit Unterstützung für Windows, OSX, Linux, iOS und Android. Spiele können dabei in C++ oder einer an C angelehnten Skriptsprache geschrieben werden. Die GameEngine unterstützt OpenGL, Box2D and OpenAL. Weitere Informationen zu Torque 2D können unter github.com/GarageGames/Torque2D gefunden werden.


Bei Torque 3D handelt es sich um eine 3D-GameEngine. Dem Entwickler oder Designer stehen mit der World Editing Suite die aus Shape Editor, Terrain Editor, Road & River Editor, Material Editor, Particle Editor und Decal Editor besteht zahlreiche Wekzeuge zum erstellen von Inhalte zur Verfügung.


GarageGames, der Entwickler der beiden Engines bietet auf seiner Webseite zahlreiche kostenpfichtigen Plugins für diese an.